Sie sind hier: Startseite

Therapeutisches Reiten

Therapeutisches Reiten untergliedert sich in die drei Bereiche:

Es hilft, psychosoiale Störungen und körperliche Erkrankungen zu heilen, zu lindern und von Innen vorzubeugen.

Die Hippotherapie setzt auf der medizinischen, der Körperebene an. Entwicklungsverzögerte, verhaltensauffällige oder -gestörte Kinder und Jugendliche sind die hauptsächliche Zielgruppe der pädagogischen Nutzung des Pferdes.

Das heilpädagogische Reiten / Voltigieren ist eine Therapieform, die eine individuelle Förderung der geistigen und sozialen Entwicklung erlaubt.

Als Behindertensport gehört der Reitsport zu den wenigen Sportarten, die Behinderte und Nichtbehinderte Menschen gemeinsam ausüben können.

In jedem Gebiet ist der Kontakt zu einem Pferd und zum Therapeuten oder Trainer stark ausgeprägt und der Teilnehmer wird als "ganzer Mensche" gefordert aber auch gefördert. Wir sehen das Therapeutische Reiten deshalb als ganzheitliche Behandlung, die in jedem Fall Körper, Geist und Seele anspricht.

Das Therapeutische Reiten wird derzeit nicht als Kurs angeboten.

Suchen nach

Allgemein